Familiengrundschulzentren – Bitte Nachmachen!

Mai 2022

In der Grundschule ist der Einfluss der Eltern auf den Bildungserfolg der Kinder erheblich. Aber nicht alle Eltern können ihre Kinder gleichermaßen unterstützen-. Hier setzt die Idee der Familiengrundschulzentren (FGZ) an. Mehr als 130 Grundschulen in Nordrhein-Westfalen entwickeln sich derzeit zu Familiengrundschulzentren. Einen Eindruck davon, wie FGZ arbeiten, was sie bewirken können und welche Ressourcen sie in der Schule und Kommune brauchen, erhalten Sie in diesem impaktmagazin.

Als Familiengrundschulzentrum entwickelt sich eine Grundschule zum Ort der Begegnung, Beratung und Bildung für Kinder und Familien im Stadtteil. Die Schulen öffnen sich für die Eltern und bauen Erziehungs- und Bildungspartnerschaften aus. Warum gerade ein anlassloser Austausch zwischen Schule und Eltern so wichtig ist, beschreibt der Soziologe Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani im Interview. Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey, Philipp Hackstein und Dr. Brigitte Micheel von der Abteilung „Bildung, Entwicklung und Soziale Teilhabe“ der Universität Duisburg-Essen beschäftigen sich in ihrem Forschungsbeitrag mit Fragen der kommunalen Steuerung, Adaptierung und Nutzung des Konzepts.