Digital Leadership stärken – ein Qualifizierungsangebot für Schulleitungen und ihre Teams

Digital Leadership stärken – ein Qualifizierungsangebot für Schulleitungen und ihre Teams

Forum Bildung Digitalisierung initiiert Angebot zur digitalisierungsbezogenen Schulleitungsqualifizierung. Das offen lizenzierte Angebot soll Digital Leadership stärken und zur Gestaltung schulischer Transformationsprozesse befähigen. Erste Materialien stehen ab sofort online zur Verfügung.

Schulleitungen und ihre Teams sind zentrale Schlüsselakteure für die Gestaltung schulischer Transformationsprozesse. Sie initiieren Entwicklungsprozesse, die auf die Bedarfe der Schule abgestimmt und gemeinsam mit dem Kollegium umgesetzt werden müssen, um die Potenziale für das Lernen und Arbeiten in der Digitalität zu erschließen und nutzbar zu machen. Um diesen Prozess bestmöglich zu steuern, brauchen Schulleitungen Unterstützungsangebote, um ihrer veränderten Rolle im Kontext von Digital Leadership gerecht zu werden.

Das Forum Bildung Digitalisierung hat ein Angebot zur digitalisierungsbezogenen Schulleitungsqualifizierung entwickelt, das Schulleitungen dazu befähigt und darin bestärkt, Entwicklungsvorhaben zur digitalen Transformation an ihrer Schule professionell umzusetzen. Um den Transfer ins Feld der Schulleitungsqualifizierung zu unterstützen, wird das Angebot perspektivisch um begleitende Train-the-Trainer-Formate erweitert. Diese richten sich an Fachkräfte in der Schulleitungsqualifizierung aufseiten von Landesinstituten, Bezirksregierungen und Schulverwaltungen sowie Multiplikator:innen, die Angebote der Schulleitungsqualifizierung verantworten oder umsetzen. Das Qualifizierungsangebot und die begleitenden Train-the-Trainer-Formate werden unter offener Lizenzierung zur bedarfsgerechten Weiterentwicklung veröffentlicht.

Kooperation und Kultur des Teilens 

Das Projekt ist eine Kooperation des Forum Bildung Digitalisierung, der Dieter Schwarz Stiftung mit der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gemeinnützige GmbH (aim) sowie der Wübben Stiftung. In die Entwicklung des Angebots sind die langjährigen Praxiserfahrungen sowie bestehende Konzepte der Projektpartner eingeflossen. Zudem orientiert sich das  Angebot am aktuellen Stand der Schulentwicklungsforschung. Es zeichnet sich vor allem durch einen Fokus auf prozessorientiertes Lernen aus, regt professionelle Lerngemeinschaften von Schulleitungsteams an und integriert in synchronen und asynchronen Arbeitsphasen die Vorteile von Präsenz- und Online-Formaten.   

Das Qualifizierungsangebot wurde von Februar bis März 2022 am Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) erstmals pilotiert. Von Mai 2022 an findet eine weitere Erprobung in der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gemeinnützige GmbH (aim) statt. 

„Die Stärke dieses Angebots liegt im ko-konstruktiven Ansatz – also der Zusammenarbeit – und der Kultur des Teilens. Dadurch sind  Praxiswissen und Expertise der Projektpartner sowie externer Akteure in die Entwicklung eingeflossen” so Jacob Chammon, Vorstand des Forum Bildung Digitalisierung, und ergänzt: „Wir freuen uns auf den Austausch mit den Landesinstituten und weiteren Anbietern von Schulleitungsqualifizierungen. Das gemeinsame Ziel haben wir klar vor Augen: gut qualifizierte Schulleitungsteams, die mit Mut und klarem Kompass mit ihren Kollegien gemeinsam Vorhaben der Schulentwicklung umsetzen.“ 

Am 23. Mai 2022 wird das Qualifizierungsangebot im Rahmen eines Workshops während der Fachtagung „Dimension Digitalisierung – Schule stärken“, die das Forum Bildung Digitalisierung gemeinsam mit der Ständigen Konferenz der Kultusminister (KMK) und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein veranstaltet, interessierten Vertreterinnen und Vertretern aus Landesinstituten, Ministerien und der Zivilgesellschaft vorgestellt. 

Am 8. September 2022 ist ein Fachaustausch in Berlin geplant. Eingeladen sind Personen, die in ihren jeweiligen Institutionen die Angebote der Schulleitungsqualifizierung verantworten. Der Fachaustausch gibt einen vertieften Einblick in das Qualifizierungsangebot und nimmt Train-the-Trainer-Formate in den Blick, die die weitere Verwendung der Qualifizierungskonzepte durch Landesinstitute und Schulverwaltungen unterstützen. Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich vorab bei Bianca Ely unter: bianca.ely@forumbd.de.  

Weitere Informationen zur Schulleitungsqualifizierung finden Sie unter: www.forumbd.de/projekte/schulleitungsqualifizierung.

Hintergrund und Partner

Das Forum Bildung Digitalisierung setzt sich für systemische Veränderungen und eine nachhaltige digitale Transformation im Bildungsbereich ein. Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Potenziale digitaler Medien für die Schul- und Unterrichtsentwicklung. In unseren Projekten, Publikationen und Veranstaltungen und im Dialog mit Bildungspraxis, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft identifizieren wir Gelingensbedingungen für den digitalen Wandel an Schulen, bündeln die Expertise im Feld und navigieren die entscheidenden Akteure durch die notwendigen Veränderungsprozesse.

Weitere Informationen unter: www.forumbd.de.

Die Arbeit der Dieter Schwarz Stiftung ist geprägt durch Leitsatz ihres Stifters, Dieter Schwarz: „Bildung ist unser wichtigster Rohstoff.“ Denn Bildung, Wissenschaft und Innovation sind von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Deshalb hat sich die Stiftung das Ziel gesetzt, auf diese Säulen zu bauen und lebenslanges Lernen zu fördern. Ein Schwerpunkt bildet die Zusammenarbeit mit der Akademie für Innovative Bildung und Management gemeinnützige GmbH, kurz aim. Auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt die aim Weiterbildungen und Angebote für Kinder, Jugendliche und vor allem für diejenigen, die Bildungsprozesse gestalten und unterstützen. Mit ihrem Angebot verfolgt die aim das Ziel, Kinder und Jugendliche zu einer aktiven, selbstbestimmten und verantwortungsvollen Teilhabe an der demokratischen Gesellschaft zu befähigen.

Weitere Informationen unter: www.dieter-schwarz-stiftung.de

Die gemeinnützige Wübben Stiftung fördert benachteiligte Kinder und Jugendliche, denen es aufgrund ihrer Herkunft besonders schwerfällt, den zahlreichen Herausforderungen der Schule und im Alltag zu begegnen. Dazu unterstützt die private Bildungsstiftung Akteure des Bildungssystems bei der Entwicklung, Verbreitung und Verbesserung wirksamer Angebote durch Fördermittel, Beratung und Vernetzung. Die Stiftung knüpft damit an die lange Tradition und die Bedeutung von Bildung und Kultur in Deutschland an und will einen Beitrag dazu leisten, dass das Land im globalen Wettstreit und im demografischen Wandel bestehen kann.

Weitere Informationen unter: www.wuebben-stiftung.de

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Wübben Stiftung
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp